Änderungen Neuerungen für das Jahr 2021

Lohnausweis 2020 – Kurzarbeitsentschädigung

  • Kurzarbeitsentschädigung ist in Ziffer 7 des Lohnausweises auszuweisen.

  • Der effektiv vom Arbeitgeber getragene Lohn (d.h. ohne erhaltene Kurzarbeitsentschädigung) ist in Ziffer 1 zu deklarieren

  • Ziffer 15 Bemerkungen: Angabe der Anzahl Tage mit Erwerbsausfallentschädigung


Vaterschaftsurlaub ab 1.1.2021

  • Der Vaterschaftsurlaub von zwei Wochen kann in den sechs Monaten nach der Geburt des Kindes flexibel bezogen werden.


AHV-Abzug ab 1.1.2021

  • Der Abzug AHV/IV/EO steigt von 5.275% auf 5.300% bzw. Abzug AHV/IV/EO/ALV von 6.375% auf 6.400%. Dies aufgrund der Einführung des Vaterschaftsurlaubs.

  • Wir bitten Sie, dies bei Ihren Lohnabrechnungen 2021 anzupassen.


MWST

  • Im 2021 findet der bereits angekündigte Wechsel von der Papierabrechnung zur Onlineabrechnung statt.

  • Wir werden Sie zu gegebener Zeit kontaktieren.

  • Die Verzugszinsen sind ab 1.1.2021 wieder geschuldet (4%). Der Verzicht wegen Corona war nur für die Zeit vom 20.3.-31.12.2020.


Quellensteuer

  • Am 1.1.2021 tritt das neue Quellensteuerrecht in Kraft.

  • Für alle Kantone gilt das Kreisschreiben Nr. 45 der ESTV vom 12. Juni 2019 (Vereinheitlichung der Abrechnungsweise in allen Kantonen)

  • Wir bitten Sie, sich rechtzeitig über die neuen Tarife und die Abrechnungsweise zu erkundigen.


Abzüge für Beiträge an anerkannte Vorsorgeformen (Säule 3a) im Steuerjahr 2021

  • Höchstabzug Säule 3a für Steuerpflichtige mit 2. Säule: CHF 6’883.00 Höchstabzug Säule 3a für Steuerpflichtige ohne 2. Säule: CHF 34’416.00 (max. 20% des Nettoerwerbseinkommen)