Sanierung

Gerichtliche Schuldensanierung (Nachlassstundung)

Die gerichtliche Schuldensanierung ist ein Nachlassvertrag mit Prozent-, bzw. Dividendenvergleich, der sogenannte ordentliche Nachlassvertrag.

Mit diesem Sanierungsmittel besteht die Möglichkeit, die Altlasten hinter sich zu lassen und ohne Betreibungen, Verlustscheine oder Lohnpfändungen neu zu starten.

Privatkonkurs

Der Privatkonkurs ist eine Möglichkeit, der Lohnpfändung und Betreibung vorübergehend zu entkommen. Mit der Privatinsolvenz werden sämtliche Altlasten sistiert und es entstehen Konkursverlustscheine. Dies ist jedoch lediglich eine kurzfristige Lösung, da auf den Verlustscheinen weiterhin Betreibungen erfolgen können.